Heizung Sanit?r W?rmepumpe Solar Referenzen Kontakt
 

Was ist Brennwerttechnik?

Brennwert-Heizgeräte sind Wärmeerzeuger, bei denen das Abgas so weit heruntergekühlt wird, dass der im Abgas enthaltene Wasserdampf kondensiert und auf diese Weise zusätzliche Wärme an das Heizsystem abgibt.

Heizger?t - HeizungDer Brennwert-Effekt macht sich bei unterschiedlichen Brennstoffen aber nicht gleichmäßig bemerkbar. Wirtschaftlich nutzen lässt er sich derzeit nur beim Einsatz von Erdgas oder auch Flüssiggas, weil da das Abgas, dass bei der Gasverbrennung entsteht, wesentlich mehr Wasserdampf enthält als das Abgas bei der Verbrennung von Heizöl.

Besonders wirtschaftlich arbeiten Brennwertgeräte in Verbindung mit einem Niedertemperatur-Heiznetz. Der Norm-Nutzungsgrad liegt bei 105-108% bezogen auf den Heizwert von Erdgas.

Wirkungsgrad über 100% ?

In Verbindung mit der Brennwerttechnik werden Nutzungsgrade von über 100% angegeben. Was passiert denn da? Produziere ich mit einem Brennwert- Heizgerät etwa Erdgas und der Zähler dreht sich rückwärts?

Schön wäre es, Tatsache ist aber, dass auch mit einer Brennwert-Anlage ein Verbrauch von Brennstoff zu beklagen ist. Der Unterschied liegt in den verschiedenen Grundlagen zur Beurteilung der möglichen Energieausbeute aus einer Einheit des Brennstoffes.Heizung

Heizwert

Bei herkömmlichen Heizungsanlagen war es ausreichend den Energiegehalt eines Brennstoffes zu Beurteilen ohne die dann im Abgas enthaltene Menge an Wasserdampf zu berücksichtigen. Der Wasserdampf wurde über den Schornstein an die Menge an Energie die durch die Verbrennung entsteht. Die Energie die im Wasserdampf enthalUmgebung abgegeben, die darin enthaltene Energie verpuffte ungenutzt.

Also enthält die Angabe über den Heizwertes eines Brennstoffes nicht die gesamteten ist wird dabei ignoriert.

Brennwert

Durch den Einzug von Brennwert-Heizgeräten in die Heizungstechnik ist der Brennwert eines Brennstoffes mehr in den Mittelpunkt des Interesses gerückt.

Die Angabe des Brennwertes eines Brennstoffes enthält die bei der Verbrennung eines Brennstoffes freigesetzte Menge an Energie  einschl. die in dem Wasserdampf enthaltene Energie. Aus diesem Grund ist der Brennwert höher als der Heizwert.